2020 fahren neue Züge auf der Zollernbahn – leider mit alter Technik

Ab 2020 fahren neue Züge auf der Zollernbahn – leider mit alter Technik

Veröffentlicht von

Nicht der bereits verfügbare wasserstoffbetriebeneCoradia iLINT von Alstom sondern der dieselbetriebene LINT54 wird ab 2020 auf der Zollernbahn eingesetzt.

iLINT auf einer Testfahrt. Brennstoffzelle auf dem Dach des Coradia iLint am 08.07.2019 am Bahnhof Bayreuth vor der Rückfahrt nach Coburg.

Der Coradia iLINT wird von Elektromotoren angetrieben, die ihre Energie aus einer Wasserstoff-Brennstoffzelle bereitgestellt bekommen.

Der herkömmliche „LINT“ (Leichter Innovativer Nahverkehrs-Triebwagen) bezieht seine Antriebskraft aus großen Dieselmotoren, und längst nicht alle aktuell eingesetzten Fahrzeuge verfügen über einen Rußpartikelfilter.

Wurde da einen Chance verspielt? Möglicherweise war auch kein Geld mehr da zum Aufbau der benötigten Infrastruktur. In Baden-Württemberg verschlingt der Bau des neuen Bahnhofs Stuttgart 21 so viel Kapital, dass für andere Strecken und Baumaßnahmen kein Geld mehr übrig ist.

Züge mit Dieselbetrieb dürfen ja dann nicht einmal mehr einfahren, in den neuen Bahnhof in Stuttgart. Der iLINT dürfte, aber wegen S21 kann er nicht beschafft werden. Das ist zumindest meine Hypothese.

Was der wasserstoffbetriebene iLINT kann, wurde in Bayern getestet. Lokreport beschreibt die Fahrt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.