Warum Stuttgart 21 scheitert

Warum Stuttgart 21 scheitert

Das Projekt Stuttgart 21 scheitert. Nicht die Meldungen über Bauzeitverzögerungen, den Fund von Juchtenkäfern oder die Umsiedlung von Zauneidechsen wecken Zweifel an der Umsetzung des Projektes Stuttgart 21, sondern schwerwiegende, fundamentale Mängel am gesamten Konzept Der quellfähige Gipskeuper Wer wissen will, wie sich quellfähiger Gipskeuper anfühlt, muss nur die A81 zwischen den Anschlussstellen Nr. 32 […]

Mehr lesen »

Aus der Ferne sieht das doch ganz o.k. aus oder?

Das Regierungspräsidium präsentiert neue Ansichten der Orstumfahrung von Ofterdingen. Optisch gesehen ist das ja nicht mal so schlecht. Fragt sich nur, welche Schallauswirkung die zum Teil in zwei Richtungen freien Brücken haben werden. Der Verkehr rollt dann immer noch doppelt so schnell auf einer fast doppelt so langen Strecke. Und das ohne Zeitgewinn. Die weitere […]

Mehr lesen »

Na geht doch! Nur Krötenwanderung, Wildwechsel, Pferdekacka, … fehlen noch

Im Wald zwischen Ofterdingen und Dettingen. Kaum hat man moniert, dass der Fahrradfahrer nicht genauso gepampert wird, wie der Autofahrer, schon reagiert das RP. Korrekt deutsche Warnung. Super. Bis auf ein paar kleinere zusätzliche Hinweise ist der Schilderwald jetzt fast perfekt. Wie wärs mit noch folgenden Ergänzungen: Vorsicht Wildwechsel Vorsicht Waldfahrzeuge Vorsicht Krötenwanderung Vorsicht Pferdekacka […]

Mehr lesen »

Noch nicht alternativlos – Mit dem Fahrrad nach Tübingen

Noch nicht alternativlos – Mit dem Fahrrad nach Tübingen

… Es mag die Vermutung nahe liegen, dass Tübingen besonders radfreundlich sei und/oder der Radverkehr besonders gefördert würde. Tatsächlich waren die äußeren Umstände zum Erhebungszeitpunkt aber vergleichsweise bescheiden. … Der Verkehrsclub Deutschland VCD analysiert die Situation für Radfahrer, die nach Tübingen oder durch Tübingen fahren wollen.

Mehr lesen »

Vom Rollfeld übers Geröll durch Wald und Wiese

Er hat auch Sonnenseiten, der neue Fahrradweg zwischen Ofterdingen und Gomaringen Aufbruch ins Ungewisse In den Zeitungen kurz nach der Eröffnung versammeln sich stürzende Radler und fluchende Leserbriefschreiber. Der neue Radweg zwischen Ofterd- und Dettingen wartet täglich auf neue Testfahrer. Da will ich mithalten. 50 DM, nach heutiger Rechnung 25 Euro, für diesen Preis, war […]

Mehr lesen »

Etwas weniger Lärm – dafür wie abgeschnitten hinter der Mauer

Lärmschutzwälle sind bis zu einem gewissen Grad gut gegen den Lärm. Wer aber mal physisch erleben will, wie sich das Leben hinter einem Lärmschutzwall anfühlt, kann ja mal nach Dußlingen durch die Hechinger Straße fahren. Das ist die alte Straße nach Hechingen, direkt hinter der Mauer. Die Autos hört man trotzdem. Ganz so nahe wie […]

Mehr lesen »

Die B27-Trasse um Ofterdingen werden wir sehen, hören und riechen

Entlang der Endelbergtrasse sind 14 Brückenbauwerke geplant. Die meisten davon werden wohl unter der neuen B27 verlaufen. Eine genaue Aussage dazu gibt es nicht. Das bedeutet aber, dass die B27 angehoben werden muss.

Der Plan des RP zeigt den Ausbauplan der B27 um Ofterdingen aber keine Simulation von der Seite. Aus Hechingen kommend wird die B27 nach Ofterdingen auf der alten Trasse ein Stück nach unten geführt und anschließend über einige Straßen hinweg um Ofterdingen und den Endelberg herum wieder auf die B27 zurück. Die 14 Brückenbauten führen […]

Mehr lesen »

B27-Ausbau um Nehrern – Über 2×7 Brücken musst du fahrn!

Meine Befürchtung: Der B27-Ausbau von Bad-Sebastiansweiler bis Nehren führt dazu, dass Fahrzeuge mit höherer Geschwindigkeit auf ungefähr doppelt so langer Strecke um Ofterdingen herum ohne Zeitgewinn, dafür mit mehr Krach und Gestank von A nach B kommen. Doppelte Geschwindigkeit bedeutet mehr als doppelt so starken Lärm, die dann mühsam mit Schallschutzwänden wieder reduziert werden muss. […]

Mehr lesen »