Etwas weniger Lärm – dafür wie abgeschnitten hinter der Mauer

Lärmschutzwälle sind bis zu einem gewissen Grad gut gegen den Lärm. Wer aber mal physisch erleben will, wie sich das Leben hinter einem Lärmschutzwall anfühlt, kann ja mal nach Dußlingen durch die Hechinger Straße fahren. Das ist die alte Straße nach Hechingen, direkt hinter der Mauer. Die Autos hört man trotzdem. Ganz so nahe wie in Dußlingen werden zum Glück bei dieser Trasse keine Menschen wohnen. Eine landschaftliche Schönheit ist jedoch nicht zu erwarten. Mehr Lärm ohne Zeitgewinn durch höhre Geschwindigkeit auf doppelt so langer Strecke ist jedoch in keinem Fall ein guter Deal.

Die B27 durch Dußlingen sollte kein Maßstab werden. Manche fühlen sich dort hinter der Wand wie abgeschnitten vom Rest der Welt. (Siehe Tagblattartikel vom Juni 2016)

Simulation der geplanten Lärmschutzwälle

 

Geplante Lärmschutzmaßnahmen. Auszug aus den Plänen des RP. Die Pläne sind öffentlich zugänglich und mit diesem Ausschnitt verlinkt.

Die Planung sieht 14 Brückenbauwerke vor. Zu sehen bekommt man viele Simuationsansichten von oben aber keine Ansicht zeigt die B27 und die Brücken vom Tal aus und von der Seite auf die geplanten Brückenbauwerke.

Präsentation „Einführung“ (pdf, 603 KB)

Präsentation Straßenplanung und Lärmschutz (pdf, 2.1 MB)Präsentation „Straßenplanung und Lärmschutz“ (pdf, 2.1 MB)

neues Fenster: Präsentation Verkehrsgutachten (pdf, 14.5 MB)Präsentation „Verkehrsgutachten“ (pdf, 14.5 MB)

neues Fenster: Präsentation Umweltplanung (pdf, 6 MB)Präsentation „Umweltplanung“ (pdf, 6 MB)